PAHNKE//PINC Inspirational Feed

Täglich entstehen neue Ideen. Und das überall auf der Welt. Nicht alle setzen sich durch, nicht alle sind sofort relevant. Aber jede Idee kann ein Funke sein. Für neue Gedanken, für neue Betrachtungsweisen. Für die Lösung von Herausforderungen und das Nutzen von Chancen. In unserem PAHNKE//PINC Inspirational Feed präsentieren wir Innovationen aus den Bereichen Produkt, Packaging, Handel/Vertrieb, Media/Promotion. Und möchten damit Ideen befeuern.
Bleiben Sie neugierig.
Quelle: TRENDONE Trendexplorer; Bildquelle: https://news.reebok.com

#Produkt

LAUFSCHUH AUS PFLANZEN

Der Sportartikelhersteller Reebok hat mit „The Forever Floatride GROW“ einen Laufschuh hergestellt, der gänzlich aus pflanzlichen Materialien besteht. Statt weiterhin erdölbasierte Kunststoffe zu verwenden, hat Reebok nach einer dreiährigen Entwicklungsphase unter anderem Rizinusbohnen, Algenschaum, Eukalyptus und Naturkautschuk verarbeitet, um die hohen Leistungsanforderungen an einen Laufschuh zu erfüllen. Reebok setzte Rizinuspflanzen für die Mittelsohle, für das Obermaterial Eukalyptus und für die Sohle Naturkautschuk ein. Die Einlegesohle besteht aus geruchsabweisendem Algenschaum.

Interessant, weil:
Rund 10 Milliarden Euro geben die Deutschen jährlich für Schuhe aus. Für die Produktion werden häufig Kunststoffe benutzt auf Basis von Erdöl. Diese Schuhe sind biologisch nicht abbaubar. Hinzukommt der Einsatz von Chemikalien sowie Textilmüll und Weichmachern. Dieser Laufschuh sensibilisiert den Verbraucher und macht auf diese Problematik aufmerksam.

Quelle: TRENDONE Trendexplorer; Bildquelle: https://www.johnlewispartnership.co.uk

#Handel

GESUNDER SUPERMARKTEINKAUF DANK DNA-TEST

Die britischen Einzelhändler John Lewis & Partners und Waitrose & Partners haben mit DnaNudge kooperiert und Pop-ups für DNA-Tests installiert. Kunden der beiden Geschäfte können eine Speichelprobe abgeben, wonach ein genetisches Profil zu ihren ernährungsbedingten Gesundheitsmerkmalen erstellt wird. Die Daten werden in der DnaNudge-App oder in einem Armband hinterlegt. Kunden können dann per App oder Armband Barcodes von Lebensmitteln scannen und erhalten durch eine rote Anzeige ein Signal über mögliche Unverträglichkeiten. Grün soll hingegen anzeigen, dass sie ein Produkt konsumieren können. Wissenschaftlich ist der Test umstritten.

Interessant, weil:
DNA-Analysen sollen dabei helfen, die richtige, individuelle Ernährungsweise zu finden und bei der Auswahl an Lebensmitteln zu unterstützen. Die Ergebnisse sagen einem, was für ein Gentyp man ist – daran wird dann die Ernährung festgemacht. Personalisierte und maßgeschneiderte Ernährung gewinnt zunehmend an Bedeutung und treibt die Transparenz und Kontrolle über den eigenen Körpers weiter nach vorne.

  

Quelle: TRENDONE Trendexplorer; Bildquelle: https://starwars.coca-cola.com.sg

#Packaging

FLASCHEN MIT LEUCHTENDEN LICHTSCHWERTERN

Zum Kinostart des Star-Wars-Films „The Rise of Skywalker“ hat Coca-Cola in Singapur eine limitierte Zahl Flaschen auf den Markt gebracht, auf denen die Lichtschwerter der Hauptpersonen Rey und Kylo Ren leuchten. Das Unternehmen kooperierte mit dem Berliner Start-up inuru und entwarf dazu Etiketten mit flexiblen OLED-Displays, die außerdem die benötigte Elektronik und eine Batterie enthalten. Da OLEDs selbstleuchtend sind und kein Hintergrundlicht benötigen, kann die Technik in den schmalen flexiblen Banderolen integriert werden. Eine Batterie hält 40 Minuten. Die Flaschen werden nach Zufallsprinzip an 45 geheim gehaltenen Orten verkauft.

Interessant, weil:
Sammelaktionen zu aktuellen Kino-Blockbuster sind seit jeher ein Promotion-Klassiker, speziell wenn es um eine Franchise wie Star Wars geht. Coca Cola zeigt hier in Singapur aber auf clevere Weise, wie sich Packaging-Innovationen geschickt einsetzen lassen und gibt somit einen kleinen Einblick, was durch zukünftige Digitalisierung von analogen Verpackungen alles möglich sein kann.

 

Quelle: TRENDONE Trendexplorer; Bildquelle: https://www.bbc.co.uk

#Media

SCHATTENKUNST ERWECKT DRACULA

Das britische Medienhaus BBC hat für seine Neuauflage des Klassikers „Dracula“ Werbetafeln konzipiert, die mit Hilfe von Schattenkunst zum Leben erwachen. Auf den Werbeflächen wurden scheinbar wahllos Holzpflöcke auf der linken Seite angebracht. Sobald es Nacht wird, erhellt jedoch ein Scheinwerfer die Holzpflöcke, sodass diese einen Schatten werfen, der die Silhouette des berüchtigten Vampirs darstellt. Unterhalb des Plakats ist zudem ein Kasten mit einem Holzpflock angebracht, der im Notfall geöffnet werden soll. Mit der Kampagne möchte das Medienhaus auf die moderne und zeitgemäße Neuauflage des Klassikers aufmerksam machen.

Interessant, weil:
Die BBC zeigt zum Start der neuen Serie Dracula einmal mehr welche kreativen Möglichkeiten Out of Home-Umsetzungen abseits der Standard-Formate bieten können. Speziell die Kombination von 3D-Elementen, Licht und der zusätzlichen Glaskasten-Installation sorgen hier für eine enorme Aufmerksamkeitsstärke, die ihren vollen Charme bei Nacht entfaltet.

 

Quelle: TRENDONE Trendexplorer; Bildquelle: https://www.cinelytic.com

#Produkt

KI SOLL ERFOLG VON FILMEN VORAUSSAGEN

Das Filmstudio Warner Bros. hat das KI-Start-up Cinelytic engagiert, um den möglichen Erfolg von Filmen voraussagen zu lassen. Das US-Start-up nutzt maschinelles Lernen, um Daten über das Publikumsverhalten zu analysieren und darin Muster zu erkennen. Die Nutzer der Software können verschiedene Faktoren wie Genre, Budget, Setting und die Namen von Schauspielern eingeben und bekommen von der KI mögliche Szenarien geliefert. Sie sagt voraus was passiert, wenn einige der Komponenten verändert werden, beispielsweise ob ein anderer Schauspieler ein jüngeres Publikum in die Kinos ziehen würde.

Interessant, weil:
Machine Learning kommt in immer mehr Lebensbereichen zum Einsatz und kann dabei nicht nur Erfolgsindikatoren für die Produktion von Kinofilmen liefern. Zukünftig könnte beispielsweise auch der vermehrte Einsatz von KI etwa bei der Entwicklung von Neuprodukten oder der Beurteilung von Testimonials die manuellen Bewertungssysteme unterstützen und somit zusätzliche Entscheidungshilfen bieten.

 

Bisherige Inspirationen

Kontakt:

anja.junkersfeld (at) pahnke.de | +49 (0)40 24 82 12 260
katja.kahlfuss (at) pinc-media.de | +49 (0)40 24 82 12 249